Hämophilie

Informationen

Mit der Hämophilie ist eine weitere Erkrankung in die ambulante spezialfachärztliche Versorgung aufgenommen worden. Betroffene Patientinnen und Patienten können künftig von dem Zusammenschluss der im ASV-Team vorgesehenen Spezialisten profitieren. Das sektorenübergreifende Versorgungskonzept der ASV hat sich inzwischen gut etabliert.

Richtlinie ambulante spezialfachärztliche Versorgung § 116b SGB V: Anlage 2 Buchstabe c - Hämophilie

Teilnahmebedingungen

Die Versorgung der Patientinnen und Patienten mit Hämophilie erfolgt durch ein interdisziplinäres Team gemäß § 3 ASV-RL.

a) Teamleitung

  • Innere Medizin mit Zusatzweiterbildung Hämostaseologie oder
  • Innere Medizin und Hämatologie und Onkologie mit Zusatzweiterbildung Hämostaseologie oder
  • Transfusionsmedizin mit Zusatzweiterbildung Hämostaseologie

Sofern Kinder und Jugendliche behandelt werden, kann alternativ eine Fachärztin oder ein Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin mit Zusatzweiterbildung Hämostaseologie benannt werden.

b) Kernteam

Sofern Teamleitung Transfusionsmedizin mit Zusatzweiterbildung Hämostaseologie:

  • Innere Medizin mit Zusatzweiterbildung Hämostaseologie oder
  • Innere Medizin und Hämatologie und Onkologie mit Zusatzweiterbildung Hämostaseologie

und

  • Orthopädie und Unfallchirurgie

Sofern Teamleitung Innere Medizin mit Zusatzweiterbildung Hämostaseologie oder

  • Innere Medizin und Hämatologie und Onkologie mit Zusatzweiterbildung Hämostaseologie:
  • Transfusionsmedizin mit Zusatzweiterbildung Hämostaseologie

und

  • Orthopädie und Unfallchirurgie

Zusätzlich können noch weitere Fachärztinnen und Fachärzte mit der Facharztbezeichnung Innere Medizin mit Zusatzweiterbildung Hämostaseologie, Transfusionsmedizin mi Zusatzweiterbildung Hämostaseologie sowie Innere Medizin und Hämatologie und Onkologie mit Zusatzweiterbildung Hämostaseologie als Kernteammitglieder benannt werden.

Sofern Kinder und Jugendliche behandelt werden, ist zusätzlich eine Fachärztin oder ein Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin mit Zusatzweiterbildung Hämostaseologie zu benennen.

Falls keine Fachärztin oder kein Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin mit der genannten Schwerpunktbezeichnung oder Zusatzweiterbildung verfügbar ist, ist eine Fachärztin oder ein Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin zu benennen.

c) Hinzuzuziehende Fachärztinnen und Fachärzte

  • Allgemeinchirurgie
  • Frauenheilkunde und Geburtshilfe
  • Hals-Nasen-Ohrenheilkunde
  • Humangenetik
  • Innere Medizin und Gastroenterologie
  • Laboratoriumsmedizin
  • Psychiatrie und Psychotherapie oder
  • Psychosomatische Medizin und Psychotherapie oder
  • Psychologische oder ärztliche Psychotherapeutin oder psychologischer oder ärztlicher Psychotherapeut
  • Radiologie

Sofern Kinder und Jugendliche behandelt werden, kann zusätzlich eine Fachärztin bzw. ein Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und-psychotherapie oder eine Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin bzw. ein Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut oder eine Fachärztin bzw. ein Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin mit Zusatzweiterbildung Kinder-Gastroenterologie als Teammitglied benannt werden.

Anzeigeformular

Ausfüllen

Niedergelassene Ärzte und Krankenhäuser, die an der ASV in Bayern teilnehmen möchten, reichen beim eLA entsprechende Anzeigen ein. Die Anzeigeformulare, die die Bayerische Krankenhausgesellschaft, die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns gemeinsam mit den Krankenkassen im Freistaat Bayern entwickelt haben, dienen zur Abfrage der Anforderungen und Voraussetzungen für die ASV.

Anzeigeformular: AZV Hämophilie (WORD-Datei)

Änderungen in den Anzeigeformularen

News

Um inhaltliche Änderungen in den vom Erweiterten Landesausschuss in Bayern zur Verfügung gestellten Anzeigeformularen zukünftig schnell und unkompliziert erkennen zu können, finden Sie hier Tipps zur Vereinfachung der Abläufe.

 

 

Qualitätssicherungsvereinbarungen (QSV):

QSV Ultraschall-Vereinbarung - Für Krankenhausärzte werden als Substiut für die erfolgreiche Teilnahme an einem Kolloquium auch Nachweise über eine Tätigkeit als DEGUM-Ausbildungsleiter oder Untersucher Stufe II und III im beantragten Ultraschallanwendungsbereich anerkannt.