ASV-Indikationen: Pulmonale Hypertonie

Informationen

Versicherte mit Lungenhochdruck können jetzt von der ASV profitieren. Der entsprechende Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses vom 17. Dezember 2015 trat am 1. Juni 2016 in Kraft.

Die pulmonale Hypertonie ist gekennzeichnet durch eine Erhöhung des Blutdrucks in den arteriellen Blutgefäßen der Lunge. Die Druckerhöhung kann Folge einer Erkrankung der Lungengefäße sein oder durch eine Lungen- oder Herzerkrankung entstehen.

Mit dem Beschluss veröffentlicht der GBA konkrete Vorgaben für die

  • Diagnostik
  • Behandlung und
  • Beratung

der Patienten. 

Darüber hinaus werden Anforderungen an die Qualität der Strukturen und Prozesse definiert.

Richtlinie ambulante spezialfachärztliche Versorgung Paragraf 116b SGB V: Anlage 2 – Buchstabe l pulmonale Hypertonie

Teilnahmebedingungen

Die Versorgung der Patientinnen und Patienten mit pulmonaler Hypertonie erfolgt durch ein interdisziplinäres Team gemäß § 3 ASV-RL.

a) Teamleitung

  • Innere Medizin und Kardiologie oder
  • Innere Medizin und Pneumologie
  • Sofern Kinder und Jugendliche behandelt werden auch:
    • Kinder- und Jugendmedizin mit Schwerpunkt Kinder-Kardiologie oder
    • Kinder- und Jugendmedizin mit Zusatzweiterbildung Kinder-Pneumologie

b) Kernteam

  • Innere Medizin und Kardiologie
  • Innere Medizin und Pneumologie
  • Sofern Kinder und Jugendliche behandelt werden auch:
    • Kinder- und Jugendmedizin mit Schwerpunkt Kinder-Kardiologie
    • Kinder- und Jugendmedizin mit Zusatzweiterbildung Kinder-Pneumologie

c) Hinzuzuziehende Fachärztinnen und Fachärzte

  • Humangenetik
  • Innere Medizin und Gastroenterologie,
  • Innere Medizin und Rheumatologie,
  • Laboratoriumsmedizin,
  • Nuklearmedizin
  • Psychatrie und Psychotherapie oder Psychosomatische Medizin und Psychotherapie oder Psychologische oder ärztliche Psychotherapeutin oder Psychologischer oder ärztlicher Psychotherapeut,
  • Radiologie
  • Sofern Kinder und Jugendliche behandelt werden, kann zusätzlich
    • eine Fachärztin bzw. ein Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin mit Zusatzweiterbildung Kinder-Gastroenterologie oder Kinder-Rheumatologie oder
    • eine Fachärztin bzw. ein Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie oder eine Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin bzw. ein Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut als Teammitglied benannt werden.

Anzeigeformular

Niedergelassene Ärzte und Krankenhäuser, die an der ASV in Bayern teilnehmen möchten, reichen beim eLA entsprechende Anzeigen ein. Die Anzeigeformulare, die die Bayerische Krankenhausgesellschaft, die Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns gemeinsam mit den Krankenkassen im Freistaat Bayern entwickelt haben, dienen zur Abfrage der Anforderungen und Voraussetzungen für die ASV.

Anzeigeformular: Pulmonale Hypertonie (WORD-Datei)