Aktuelle Nachrichten

Neue Behandlungsangebote in der ASV: chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED) und Tumoren des Gehirns und der peripheren Nerven

Patientinnen und Patienten die an Morbus Crohn, Colitis ulcerosa oder Colitis indeterminata oder Menschen die an Tumoren des Gehirns und der peripheren Nerven erkrankt sind können künftig im Rahmen der ASV von einem interdisziplinären, versorgungsübergreifenden Team von niedergelassenen Ärzten und Krankenhausärzten behandelt werden.

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am 16.12.2021 die Konkretisierung beschlossen. Nach Inkrafttreten des Beschlusses können nun Patientinnen und Patienten mit diesen Indikationen versorgt werden.
In der Ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung gibt es damit zwei weitere Behandlungsangebote.

Interessierte Teams können nach Inkrafttreten der Beschlüsse ihre Teilnahme an der ASV beim erweiterten Landesausschuss anzeigen. Die erforderlichen Anzeigenvordrucke stehen Ihnen dann auf der Website des erweiterten Landesausschusses zur Verfügung.