Aktuelle Nachrichten

Neue Anzeigenvordrucke stehen bereit

15.04.2020

Für Sarkoidose und Tumoren der Lunge und des Thorax stehen die neuen Anzeigenvordrucke ab sofort für Sie bereit. weiter...

Neue Behandlungsangebote in der ASV: Sarkoidose und Tumoren der Lunge und des Thorax

13.01.2020

Patientinnen und Patienten, die an einer Sarkoidose leiden oder an Tumoren der Lunge und des Thorax erkrankt sind, können zukünftig vom Behandlungsumfang der ASV profitieren. weiter...

Information für Krankenhäuser mit „§ 116b SGB V (alt)“

23.09.2019

Der im Jahr 2004 eingeführte § 116b SGB V (alte Fassung) ermöglichte Kliniken, Patientinnen und Patienten mit komplexen Krankheitsbildern bestimmte ambulante Leistungen anzubieten. Seit 01.01.2012 weiter...

Neuer Beschluss Hämophilie

04.07.2019

Patientinnen und Patienten mit der Diagnose Hämophilie können künftig im Rahmen der ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung (ASV) für die seltene Erkrankung behandelt werden. weiter...

ASV-Patienteninformation

06.06.2019

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) stellt auf seiner Website eine weiterführende Patienteninformation zur Ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung (ASV) zur Verfügung. Das Dokument zum Download finden Sie auf der Website des G-BA. weiter...

Änderung der ASV-Richtlinie (ASV-RL) u.a. Telemedizin und gynäkologische Tumoren

05.06.2019

Der Leistungsumfang in der ASV wird anhand des Einheitlichen Bewertungsmaßstab (EBM) in den sogenannten Appendizes festgelegt. Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) passt einmal jährlich alle Appendizes an den aktualisierten EBM an und hat dieses Jahr darüber hinaus weitere Änderungen an der ASV-RL vorgenommen: weiter...

Beschluss zu den Hauttumoren in Kraft getreten

14.05.2019

Der Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) wurde dem Bundesministerium zur Prüfung vorgelegt und ist nach Nichtbeanstandung und Veröffentlichung im Bundesanzeiger am 11.05.2019 in Kraft getreten. weiter...

Neuer Beschluss Hämophilie

22.03.2019

Bei der Diagnose Hämophilie - einer angeborenen Gerinnungsstörung des Blutes - können nach Inkrafttreten des Beschlusses, Patientinnen und Patienten im Rahmen der ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung (ASV) behandelt werden. weiter...

Neuerung zum Medikationsplan für ASV-Patienten

01.02.2019

Seit dem 1. Januar können zwei neue Ziffern für das Ausstellen und Aktualisieren des Medikationsplanes in der ASV abgerechnet werden. weiter ...

Neue Abrechnungsziffern bei Transition von Rheumapatienten

01.02.2019

Zwei neue Gebührenordnungsziffern sieht das EBM-Kapitel 50 ab 1. Januar 2019 für die ASV vor. Das Kapitel wurde um den Abschnitt 50.4 erweitert. weiter ...

Interdisziplinäre Behandlung künftig auch bei Hauttumoren möglich

07.01.2019

Patientinnen und Patienten die an Hauttumoren erkrankt sind, können künftig von einem interdisziplinären ambulanten Versorgungsangebot von Krankenhäusern und niedergelassenen Ärzten im Rahmen der ASV profitieren. weiter ...

Genehmigungsverfahren für kurative Mammographie vereinfacht

16.10.2018

Unter „kurativer“ Mammographie wird die Untersuchung von Patientinnen und Patienten mit abklärungsbedürftigem Verdacht verstanden. weiter...

Neue Abrechnungsziffer für Augenärztliche Leistungen

18.09.2018

Für die augenärztliche Untersuchung wurde eine neue Ziffer im EBM-Bereich aufgenommen. Die neue (GOP) 51050 umfasst verschiedene augenärztliche Leistungen und wird wie alle ASV-Leistungen extrabudgetär und ohne Mengenbegrenzung vergütet. weiter...

Beschluss zu ausgewählten seltenen Lebererkrankungen in Kraft getreten

16.08.2018

Ein neuer Beschluss der Gemeinsamen Bundesausschusses ist in Kraft getreten. Ausgewählte seltene Lebererkrankungen können zukünftig im Rahmen der ASV behandelt werden. weiter...

Besetzung der ASV-Teams bei der Behandlung von Kindern und Jugendlichen neu geregelt

13.06.2018

Sofern Kinder und Jugendliche im Rahmen der ASV bei "seltenen" Erkrankungen behandelt werden, hat der Gemeinsame Bundesausschuss den Teams neue Möglichkeiten eröffnet. weiter...

Medikationsplan zukünftig auch für ASV-Patienten

07.06.2018

Künftig soll ASV-Patienten, die mindestens drei verordnete Arzneimittel gleichzeitig anwenden, auf Verlangen ein Medikationsplan zur Verfügung gestellt werden. weiter...

Urologische Tumoren: Die Anzeigenvordrucke stehen bereit

26.04.2018

Urologische Tumoren sind eine weitere onkologische Erkrankung, die Ärzte in der ASV behandeln können. weiter...

Rheumatologischen Erkrankungen – Beschluss in Kraft getreten

19.04.2018

Im Rahmen der ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung (ASV) wurden mit Beschluss vom 21. Dezember 2017 vom Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) die abrechnungsfähigen Leistungen für die rheumatologischen Erkrankungen beschlossen. weiter...

Neues Angebot in der ASV für Patienten mit Morbus Wilson

29.03.2018

Patientinnen und Patienten mit Morbus Wilson können künftig im Rahmen der ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung (ASV) behandelt werden. weiter...

Mindestmengenregelung bei gynäkologischen Tumoren geändert

12.10.2017

Der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) hat die Mindestmengenregelung dahingehend geändert, dass alle von der jeweiligen erkrankungsspezifischen Regelung umfassten Diagnosen berücksichtigungsfähig sind. weiter...

Zugang zur ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung (ASV)

19.08.2017

In der Regel erfolgt der Zugang zur ASV durch eine Überweisung eines Vertragsarztes. ASV-berechtigte Vertrags- oder Klinikärzte können Patienten auch direkt in die ASV aufnehmen. weiter...

Neues Behandlungsangebot für Rheuma-Patienten geplant

08.06.2017

Rheumatische Erkrankungen gehören zu den komplexen Krankheitsbildern. Die "Versorgung aus einer Hand" übernimmt ein interdisziplinäres Team. weiter...

Mukoviszidose – Beschluss in Kraft getreten

18.03.2017

Das Bundesministerium für Gesundheit hat am 17.03.2017 im Bundesanzeiger die Änderung der Richtlinie ambulante spezialfachärztliche Versorgung § 116b des Fünften Buches Sozialgesetzbuch (SGB V): Änderung der Anlage 2 – Ergänzung Buchstabe b Mukoviszidose) bekanntgegeben. weiter...

Vernetzte Patientenversorgung künftig auch bei Mukoviszidose

27.02.2017

Patientinnen und Patienten mit Mukoviszidose können künftig auch von einem interdisziplinären ambulanten Versorgungsangebot von Krankenhäusern und niedergelassenen Ärzten im Rahmen der ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung (ASV) profitieren. weiter...

Tuberkulose und atypische Mykobakteriose: Änderung der Richtlinie

26.08.2016

Bei der ASV-Indikation TBC haben die bisherigen Erfahrungen einen Änderungsbedarf aufgezeigt. Daher wurden der Behandlungsumfang, die personellen Anforderungen sowie der Mindestumfang vangepasst. weiter...

Beschluss zu gynäkologischen Tumoren tritt in Kraft

10.08.2016

Der Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses (GBA) zur Konkretisierung der ASV-Indikation gynäkologische Tumoren ist nach der Veröffentlichung im Bundesanzeiger in Kraft getreten. weiter...

Pulmonale Hypertonie: Vierte Erkrankung in der ASV

02.06.2016

Versicherte mit Lungenhochdruck können jetzt von der ASV profitieren. Der entsprechende Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses (GBA) vom Jahresende 2015 ist am 1. Juni 2016 in Kraft getreten. weiter...

Einschränkung auf schwere Verlaufsformen entfällt

17.11.2015

Durch die Änderung des Paragrafen 116b SGB V mit dem GKV-VSG entfällt für onkologische und rheumatologische Erkrankungen in der ASV die bisherige Einschränkung auf schwere Verlaufsformen. weiter...

Konkretisierung des GBA für Marfan-Syndrom ist in Kraft

03.07.2015

Der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) hat eine weitere ASV-Indikation konkretisiert. Seit Juli 2015 können Menschen, die am Marfan-Syndrom erkrankt sind, an der neuen Versorgungsform teilnehmen. weiter...